Kraft

Kraft

Wie du vom Kraftsport profitieren kannst:

Der Nummer-1-Vorteil von Kraftsport ist natürlich der Muskelaufbau. Egal ob du mehr Kraft gewinnen, gesünder werden, abnehmen oder einfach nur besser aussehen willst, durch Muskelaufbau kannst du all das effektiv erreichen. Kraftsport kannst du sehr gut in einem Fitnessstudio durchführen, musst es aber nicht dort machen. Gerade wenn du eher auf dem Land lebst, kannst du harte Gartenarbeit verrichten, Holz hacken oder direkt ein paar Bäume fällen. Aber bevor du jetzt mit deiner Axt in einen persönlichen Kreuzzug ziehst, stelle zuerst sicher, dass der Förster es frei gibt.

Alternative Sportarten

Auch wenn du dich nicht mit deiner Axt austoben kannst, so steht dir und deinem Krafttraining nichts im Wege – außer du selbst. Also unterbreche die Kette der Ausreden und beginne noch heute dein Training. Außerhalb von Gym, Garten und Wald kannst du auch in deinen eigenen vier Wänden pure Muskelmasse aufbauen und maximal Fett verbrennen. Es gibt unzählig viele Möglichkeiten und Trainingskonzepte, um nur mit dem eigenen Körpergewicht zu trainieren. Eine Variante ist bspw. „Calisthenics“. Hierbei wird komplett auf Zusatzgewichte verzichtet und der Fokus liegt auf der technisch sauberen Ausführung der Übung. Baue zunächst eine Grundfitness auf und erhöhe dann die Trainingsintensität durch schwierigere Übungen.
Du kannst aber auch mit Gewichten zuhause trainieren. Nimm dir ein paar Hanteln und schon kanns losgehen, oftmals reicht auch ein Rucksack, den du – mit Gewichten gefüllt – aufziehst und dann deine Übungen wie Liegestützen ausführst.

Der Klassiker

Bist du sowieso in einem Fitnessstudio angemeldet, dann nutze das unbedingt! So kannst du maximal effektiv und gezielt Muskeln aufbauen und auch Fett verbrennen, denn eine höhere Muskelmasse steigert den Grundumsatz und damit den Kalorienverbrauch.
Ausreichend Muskelmasse beugt aber auch vielen Krankheiten vor und schützt den eigenen Körper, besonders Gelenke und Knochen werden entlastet.
Für uns Männer auch ganz entscheidend: Klassisches Krafttraining steigert bei Männern das Testosteronlevel um bis zu 37 Prozent, beim Holz hacken sogar um die 50 Prozent! Das ist der Wahnsinn…. und es ist nicht schwer.
Dennoch spricht nichts dagegen, dass auch Frauen Kraftsport machen. Denn die ganzen anderen Vorteile gelten auch für sie. Im Übrigen werden gerade durch intensives Krafttraining hohe Mengen an Dopamin ausgeschüttet, das für eine gute Laune und noch mehr Antrieb sorgt.

Gebe deinem Körper, was er braucht

Ganz wichtig bei aller Euphorie sind die notwendigen Erholungsphasen für den Körper. Machst du ein Ganzkörperprogramm, solltest du deinem Körper 48 Stunden zur Regeneration geben. Wenn du bestimmte Muskelgruppen an Tag eins, andere an Tag zwei usw. trainierst, kannst du natürlich an mehreren Tagen hintereinander trainieren. Achte aber darauf, dass du mindestens einen Tag pro Woche hast, der trainingsfrei bleibt oder an dem du die Intensität deutlich zurück fährst.

Entscheidend ist, dass du auf deinen Körper hörst und ihn einer gesunden Belastung aussetzt, nicht mehr und nicht weniger.

Fazit

  • Kraftsport ist vor allem Muskelaufbau
  • Muskelaufbau bringt viele Vorteile mit sich
  • Auch ohne das Gym von nebenan ist Krafttraining möglich
  • Plane ausreichend Regenerationsphasen mit ein
  • Höre auf deinen Körper!
Menü schließen